• A
  • A
  • A
  • АБВ
  • АБВ
  • АБВ
  • А
  • А
  • А
  • А
  • А
Обычная версия сайта

V. Internationale Konferenz für Studenten und Doktoranden „Welt und Wissenschaft“ 2019

 


 

V. Internationale Konferenz für Studenten und Doktoranden
„Welt und Wissenschaft“ 2019
Freitag, 19. April 2019

Liebe Studenten, liebe Doktoranden, liebe Kollegen,

am 19. April 2019 wird zum fünften Mal die deutschsprachige Konferenz „Welt und Wissenschaft“ an der Higher School of Economics (HSE) in Moskau stattfinden.

Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Forschungsergebnisse in deutscher Sprache auf unserer Konferenz vorzustellen.

Auf dieser Konferenz werden Sie die Möglichkeit haben

  • Ihre Beiträge mit interessierten Studenten und Professoren aus Deutschland und Russland zu diskutieren,
  • professionelle Kontakte zu Studenten und Wissenschaftlern aus Deutschland und Russland zu knüpfen,
  • sich über konkrete Möglichkeiten für Studien- und Forschungsaufenthalte an Universitäten in Russland und Deutschland zu informieren.

 

Das Organisationskomitee

Prof. Dr. Ewgenija Uspenskaja

Dr. Julia Pasko

Dr. Tim Jäkel

Veranstaltungsort

Adresse des Veranstaltungsorts: Ulitsa Shabolovka, 26с5 (улица Шаболовка, 26, стр. 5) Moskau, Russische Föderation

 Karte auf Yandex Maps :https://yandex.com/maps/-/CBe2bDXvlB

Übersicht

10.00-10.30 Uhr

Registrierung, Begrüßung der Teilnehmer

Raum: 5306

10.00-11.00 Uhr

Informationsmesse: AHK, Friedrich-Ebert-Stiftung, FU Berlin, Konrad-Adenauer- Stiftung, DAAD, Rödl & Partner, Friedrich-Naumann-Stiftung

Raum: 5306

11.00-11.30 Uhr

Eröffnung der Konferenz

Dr. Valerija Kasamara (HSE, Moskau), Olga Gartman (Deutsche Botschaft Moskau), Prof. Dr. Alexander Tschepurenko (HSE, Moskau)

Raum 5307

11.30-13.30 Uhr

Vorträge in den Sektionen

Räume: 5206, 5207, 5208, 5209, 5212, 5408, 5409 (siehe unten)

13.30-14.00 Uhr

Kaffeepause I

Raum: 5307

14.00-16.00 Uhr

Vorträge in den Sektionen

Räume: 5206, 5207, 5208, 5209, 5212, 5408, 5409 (siehe unten)

16.00-16.30 Uhr

Kaffeepause II

Raum: 5307

16.30-19.00 Uhr

Vorträge in den Sektionen

Räume: 5206, 5207, 5208, 5209, 5212, 5408, 5409 (siehe unten)

19.00-19.30 Uhr

Verabschiedung der Teilnehmer

 

 

Vorträge in den Sektionen

Sektion I: Literatur, Kultur, Translation

Moderatorin: Dr. Iris Bäcker (HSE, Moskau)

Raum: 5206

Uhrzeit

Vortrag

11.30-12.00 Uhr

1. Anna Woronina (MGLU, Moskau):

Das textbildende Potential der Kategorien eigen und fremd (am Beispiel des Romans Niedergang von Roman Graf)

12.00-12.30 Uhr

2. Nadezhda Anokhina (HSE, Moskau):

Katja Petrowskajas Vielleicht Esther: Poetik des Erinnerns

12.30-13.00 Uhr

3. Sofia Gerus (MGLU, Moskau):

Formen und Funktion von Kinemen bei der literarischen Figurendarstellung

13.00-13.30 Uhr

4. Ekaterina Schischko (MGU, Moskau):

Hermann Hesses Dostoevskij-Lektüren

13.30-14.00 Uhr

Kaffeepause I (Raum 5307)

14.00-14.30 Uhr

5. Lena Britta Ecknigk (Ludwig-Maximilians-Universität München):

Buratino und Zäpfel Kern. Wie zwei Kulturen das Pinocchio-Sujet verändert haben

14.30-15.00 Uhr

6. Olga Krementschuk (MGU, Moskau)

Aleksandr Solženicyns Krochotki übersetzt. Anmerkungen zu den Übersetzungsstrategien Fedor Poljakovs 

15.00-15.30 Uhr

7. Anna Ivanova (Staatliche Universität St.Petersburg)

Strategien zur Übersetzung fremder Rede in Medientexten

15.30-16.00 Uhr

Abschließende Diskussion

16.00-16.30 Uhr

Kaffeepause II (Raum 5307)

16.30-19.00 Uhr

Freie Teilnahme an anderen Sektionen


Sektion II: Politik und Verwaltung

Moderator: Dr. Tim Jäkel (HSE, Moskau)

Raum: 5207

Uhrzeit

Vortrag

11.30-12.00 Uhr

Internationale Beziehungen im 21. Jahrhundert

1. Alina Krjukovskaja (Diplomatische Akademie Moskau):

Die Rolle Deutschlands bei der Veränderung der transatlantischen militärischen Sicherheitsarchitektur

12.00-12.30 Uhr

Politik und öffentlicher Diskurs

2. Aleksandra Pavljutschenko (MGU, Moskau):

Die Veränderung der Rhetorik der deutschen Medien am Beispiel der Frankfurter Allgemeinen Zeitung von 2013 bis 2018 

12.30-13.00 Uhr

Nachhaltigkeit in Politik und Verwaltung

3. Wjatscheslaw Romanytschev, Aleksej Tschurilov (HSE, Moskau):

Eine Steuer auf CO2-Emissionen: Konzeption, Anwendung und Perspektiven

13.00-13.30 Uhr

4. Maria Simoschenko (Nationale Forschungsuniversität für Bauwesen Moskau):

Nachhaltiges Hamburg? Umwelt- und Wirtschaftspolitik der Hansestadt Hamburg

13.30‑14.00 Uhr

Kaffeepause I (Raum 5307)

14.00-14.30 Uhr

5. Angelina Martian (MGIMO, Moskau):

Energiepolitische Abhängigkeit

14.30-15.00 Uhr

Abschließende Diskussion

15.00-16.00 Uhr

Freie Teilnahme an anderen Sektionen

16.00-16.30 Uhr

Kaffeepause II (Raum 5307)

16.30-17.00 Uhr

                        Freie Teilnahme an anderen Sektionen

Sektion III: Recht in Theorie und Praxis

Moderator: Alexander Dreut (AHK)

Raum: 5208

Uhrzeit

Vortrag

11.30‑12.00 Uhr

1. Valentina Astashova (Staatliche Juristische Kutafin-Universität Moskau):

Elektronisches Geld als Rechtsobjekt: Eine Analyse des deutschen und russischen bürgerlichen Rechts

12.00-12.30 Uhr

2. Evgenij Frolov (RUDN, Moskau):

Besteuerung der Selbstständigen in Russland und Deutschland

12.30-13.00 Uhr

3. Arina Goloshchapova (HSE, Moskau):

Das Gesetz über das dritte Geschlecht – rechtzeitig angenommen oder «zu früh»?

13.00-13.30 Uhr

4. Igor Kuznetsov (MGLU, Moskau):

Staatenverantwortlichkeit für völkerrechtswidriges Handeln der Privatpersonen und Unternehmen: unterschiedliche Grade staatlicher Kontrolle

13.30‑14.00 Uhr

Kaffeepause I (Raum 5307)

14.00-14.30 Uhr

5. Marija Frantskevitsch (MGLU, Moskau):

Probleme der Arktis: Völkerrechtliche Lösungsansätze

14.30-15.00 Uhr

6. Anastasia Kondratenko (Universität Passau / Sibirische Föderale Universität Krasnojarsk):

Besonderheiten der Anwendung völkerrechtlicher Vorschriften durch die nationalen Gerichte Deutschlands und Russlands

15.00-15.30 Uhr

7. Tatjana Petrova (MGIMO, Moskau):

Die Schiedsgerichtsbarkeit in Deutschland und Russland

15.30-16.00 Uhr

Abschließende Diskussion

16.00-16.30 Uhr

Kaffeepause II (Raum 5307)

16.30-19.00 Uhr

Freie Teilnahme an anderen Sektionen

Sektion IV: Soziologie

Moderator: Dr. Christian Fröhlich (HSE, Moskau)

Raum: 5408

Uhrzeit

Vortrag

11.30-12.00 Uhr

1. Natalja Rosenfeld (HSE, Moskau), Darja Matanzewa (Pädagogische Staatliche Universität Moskau):

Das Bild der Frau in historischen Nachstellungen (eng. Reenactment)

12.00-12.30 Uhr

2. Nadezhda Borozdina (RGGU, Moskau):

Krise der Philosophie der Hochschulbildung 

12.30-13.00 Uhr

3. Olessja Koljasnikova (HSE, Moskau):

Soziokulturelle Anpassung der internationalen Studierenden in Deutschland

13.00-13.30 Uhr

4. Galina Volkova (HSE, Moskau):

Verhaltenspraktiken und Kompetenzen von russischen Forschern

13.30‑14.00 Uhr

Kaffeepause I (Raum 5307)

14.00-14.30 Uhr

5. Konstantin Antonov (Nationale Forschungsuniversität für Bauwesen Moskau):

Einstellung russischer und deutscher Bürger zum Renovierungsprozess

14.30-15.00 Uhr

6. Anastassija Krovitskaja (HSE, Moskau):

Die Rolle der nationalen, ethnischen, religiösen und politischen Identität bei Russlanddeutschen

15.00-15.30 Uhr

7. Maxim Matrochin (Nationale Forschungsuniversität für Bauwesen Moskau):

Freiwilligen-Organisationen in Russland und Deutschland

15.30-16.00 Uhr

8. Tamriko Sanischwili (MGU, Moskau):

Soziales Kapital als Faktor der Lebenszufriedenheit 

16.00-16.30 Uhr

Kaffeepause II (Raum 5307)

16.30-17.00 Uhr

9. Alexander Yurin (RGGU, Moskau):

Nation neu definiert: die Evolution des Migrationsdiskurses im modernen Deutschland

17.00-17.30 Uhr

Abschließende Diskussion

17.30-19.00 Uhr

Freie Teilnahme an anderen Sektionen

 

Sektion V: Vergangenheit und Gegenwart

Moderator: Martin Beisswenger, PhD  (HSE, Moskau)

Raum: 5209

Uhrzeit

Vortrag

11.30‑12.00 Uhr

1. Aleksej Epischev (HSE, Moskau / Universität zu Köln):

Gefühl und Patriotismus: Sentimentale und nationalistische Konzepte in Russland am Anfang des XIX. Jahrhundert am Beispiel von Wladislaw Ozerows Theaterstück „Dmitrij Donskoj“

12.00-12.30 Uhr

2. Anna Kutschabskaja (HSE, Moskau):

Die zeitgenössische Rezeption der Werke Konstantin Somows im deutschsprachigen Raum

12.30-13.00 Uhr

3. Sofya Artemova (RGGU, Moskau):

 „Neue Realität“ in sowjetischen Fibeln der Mitte der 1920er Jahre: Eine psychohistorische Einschätzung der Kinderwahrnehmung

13.00-13.30 Uhr

4. Phillip Schroeder (Georg-August-Universität Göttingen):

Von Petersburg nach Leningrad: Zwischen sowjetischen Zukunftsvisionen und historischen Stadtstrukturen

13.30-14.00 Uhr

Kaffeepause I (Raum 5307)

14.00-14.30 Uhr

5. Elizaveta Subjuk (HSE, Moskau):

Städtepartnerschaft zwischen der DDR und der UdSSR: Administrative Regulierungssysteme und Interaktionsmethoden

14.30-15.00 Uhr

6. Olga Trufanova (HSE, Sankt Petersburg):

Die Schaffung der DDR-Geschichte: Geschichtspolitik und Museumsförderung im wiedervereinigten Deutschland

15.00-15.30 Uhr

7. Maria Prusakova ( Nationale Forschungsuniversität 
für Bauwesen Moskau
 ):

Der Bau von Tempeln: Damals und heute

15.30-16.00 Uhr

8. Jelena Sacharowa (Russische Plechanow-Wirtschaftsuniversität, Moskau):

Das Ruhrgebiet: Vom industriellen Niedergang zum kulturellen Aufschwung

16.00‑16.30 Uhr

Kaffeepause II (Raum 5307)

16.30-19.00 Uhr

Freie Teilnahme an anderen Sektionen

Sektion VI: Wirtschaft und Gesellschaft

Moderator: Hans-Jürgen Wittmann (AHK)

Raum: 5212

Uhrzeit

Vortrag

11.30-12.00 Uhr

1. Julia Turovets (HSE, Moskau):

Technologische Modernisierung der traditionellen Industrie vor dem Hintergrund der digitalen Wirtschaft am Beispiel Russlands

12.00-12.30 Uhr

2. Ljubov Gorbunova (HSE, Sankt Petersburg):

Die Attraktivität der deutschen Biotechnologieaktiengesellschaften für Investitionen

12.30-13.00 Uhr

3. Maxim Mayorov (Otto-Friedrich-Universität Bamberg):

Wirtschaftsförderung der Standorte Moskau und Frankfurt am Main: Vergleichsanalyse an den Beispielen von Bosch und Rosneft

13.00-13.30 Uhr

4. Marina Levtschenko (MGU, Moskau):

Risikomanagement bei Investitionen in den Wohnungsbau

13.30‑14.00 Uhr

Kaffeepause I (Raum 5307)

14.00-14.30 Uhr

5. Nataliya Askerova (HSE, Moskau):

Der Einfluss deutscher politischer Stiftungen auf die Reformierung und Veränderung der Wirtschaft in Russland 

14.30-15.00 Uhr

6. Valentina Kuvschinova, Elisaveta Feinstein (HSE, Sankt Petersburg):

Zur Weiterentwicklung der Verwaltungssysteme unter den Bedingungen der digitalen Wirtschaft

15.00-16.00 Uhr

Abschlussdiskussion

16.00-16.30 Uhr

Kaffeepause II (Raum 5307)

16.30-19.00 Uhr

Freie Teilnahme an anderen Sektionen

 

Sektion VII: Fühlen, Denken, Ausdrücken

Moderator: Dr. Pjotr Rezvykh  (HSE, Moskau)

Raum: 5409

Uhrzeit

Vortrag

11.30-12.00 Uhr

1. Andrej Breus (HSE, Moskau):

Das Problem des Ausdrucks in der aristotelischen Konzeption vom praktischen Wissen

12.00-12.30 Uhr

2. Anastassija Zhudina (RUDN, Moskau):

Das Verhältnis von Glauben und Vernunft in der deutschen Frühaufklärung: philosophische und religiöse Aufklärung

12.30-13.00 Uhr

3. Sophie Ahn (HSE, Moskau):

Fragment als kulturphilosophisches Genre der Frühromantik

13.00-13.30 Uhr

4. Anastassija Beljaeva (HSE, Moskau):

Die Einheit des Willens und der Erkenntnisfähigkeit in der Dialektik von Friedrich Schleiermacher

13.30‑14.00 Uhr

Kaffeepause I (Raum 5307)

14.00-14.30 Uhr

5. Anna Winckelmann (HSE, Moskau/Universität zu Köln):

Über die poetische Sprache bei Novalis: am Beispiel von Heinrich von Ofterdingen

14.30-15.00 Uhr

6. Ekaterina Martschukova (Institut für Philosophie der Russischen Akademie der Wissenschaften, Moskau):

Der Begriff „Zeit“ in den Philosophischen Lehren von Augustinus von Hippo und Martin Heidegger

15.00-15.30 Uhr

7. Jana Lepetjuchina (Baltische Föderale Immanuel-Kant-Universität, Kaliningrad):

Die Rolle der Gefühle in der politischen Theorie von Hannah Arendt 

15.30-16.00 Uhr

8. Irina Ignatjeva (HSE, Sankt Petersburg):

Die Bedeutung der verschiedenen philosophischen Strömungen im Roman Narziss und Goldmund von Hermann Hesse

16.00-16.30 Uhr

Kaffeepause II (Raum 5307)

16.30-17.00 Uhr

9. Marija Menschikova (HSE, Moskau):

Sofja Janovskaja und die Diskussion über Logik in der Sowjetunion

17.00-17.30 Uhr

10. Gala Maksudova-Elissejeva (HSE, Moskau):

Entstehung der kulturellen Psychologie: Deutschland – UdSSR – die ganze Welt

17.30-18.00 Uhr

11. Aleksej Denissenko (HSE, Moskau):

Graduale Entstehung der konstitutiven Regeln in der Sprechakttheorie

18.00-18.30 Uhr

12. Olga Kharitonova (Tschuwaschische Staatliche Uljanow- Universität, Tscheboksary)

Sinnkonstituierung in Beileids-, Bedauerns- und Mitgefühlsäußerungen

 

 

 

 

 

 

Partner:

Deutsch-Russische Auslandshandelskammer


Friedrich-Ebert-Stiftung Russland



Freie Universität Berlin


Konrad-Adenauer-Stiftung 



DAAD


Rödl & Partner

Deutsch-Russisches Jahr der Hochschulkooperation und Wissenschaft


Friedrich Naumann Foundation